...

Mara Flor

Region: Hamburg

Was war deine Motivation, Schlafcoach zu werden?

Bevor meine Elternzeit zu Ende ging konnte ich mir nicht mehr vorstellen, zurück in meinen alten Job ins Angestelltenverhältnis zu gehen. Alles verändert sich durch das erste Kind – wieso soll da der Job der gleiche bleiben? Das Thema Babyschlaf hat mich nach meinen eigenen Erfahrungen mit meiner Tochter nicht mehr losgelassen. Dieses entspannte Gefühl, wenn das eigene Kind plötzlich eigenständig im Bett einschlafen kann und längere Zeit am Stück schläft, möchte ich mit anderen Eltern teilen!

Was schätzt du an deiner Arbeit ganz besonders?

Ich möchte, dass alle Babys und Kleinkinder die Möglichkeit haben, sich den Schlaf nehmen zu können, den sie für ein gesundes Wachstum brauchen. Damit sie die ganze Welt entdecken können – das ist etwas schwierig, wenn man ständig müde ist. Ein ausgeschlafenes Baby hat Energie und kann seinen Forscherdrang maximal ausleben, das finde ich wahnsinnig toll. Das auch die Eltern ein Stück weit Normalität zurückerlangen, ist natürlich auch ein tolles Ergebnis!

Wie hat sich dein Leben verändert, seit du als Schlafcoach arbeitest?

Vom Angestelltenverhältnis in die Selbstständigkeit, das ist für mich ein riesiger Schritt. Ein Schritt raus aus der eigenen Sicherheit und Komfortzone, rein in etwas Unbekanntes. Man wird mutiger und traut sich selber mehr zu, das ist für mich die größte Veränderung.

Wir würden deine Freunde dich in 2-3 Sätzen beschreiben?

Für jeden Spaß, für jedes Gläschen Wein und für jedes ernste Gespräch zu haben!

Deine Expertise: Was macht deine Arbeit so besonders?

Ich begleite meine Kunden bis zum Ende, bis sie an ihrem Ziel angekommen sind. Auch wenn dies unter Umständen über die Regeltermine hinausgeht. Ich lasse niemanden alleine, vorausgesetzt natürlich, die Eltern wollen wirklich eine Veränderung. Außerdem biete ich meine Coachings auch auf Englisch an. Ich denke, es gibt auch viele nicht-deutschsprachige Familien, die natürlich vor den gleichen Problemen stehen. Gerade in Hamburg oder auch anderen Großstädten.