Madeleine Scharmann

Region: Niedersachsen/ Oldenburg

Was war deine Motivation, Schlafcoach zu werden?

Meine Motivation war meine Tochter und die eigenen Beratungen. Nach zwei Beratungen, die kläglich scheiterten, war mir klar, das will ich besser machen und mein Entschluss war gefasst.

Was schätzt du an deiner Arbeit ganz besonders?

Die Flexibilität

Wie hat sich dein Leben verändert, seit du als Schlafcoach arbeitest?

Zum Thema Schlaf bin ich um Einiges entspannter geworden.

Wir würden deine Freunde dich in 2-3 Sätzen beschreiben?

Meine Freunde sagen über mich, dass ich eine sympathische, offene und ehrliche Person bin. Ich bringe gute Ideen mit und habe immer ein offenes Ohr. Ich erkenne sehr schnell, wenn es einem nicht gut geht und bin zur Stelle.

Deine Expertise: Was macht deine Arbeit so besonders?

Als Mama eines sogenannten „Highneedbabys“ weiß ich, wovon ich rede, wenn ich von schlaflosen Nächten spreche. Ich verstehe nur all zu gut, wie erschöpft Mamas und Papas sein können. Auf die Ausbildung zum Babyschlafcoach folgte eine Fortbildung zum Thema Co-Regulation. Im Herbst 2023 werde ich die Ausbildung zum Coach für Hochsensibilität absolvieren. Neben diesen Aus- und Fortbildungen bin ich staatlich anerkannte Kinderpflegerin und Erzieherin und habe einen Bachelor of Arts „Soziale Arbeit“. Sowohl mein beruflicher als auch mein persönlicher Background machen meine Arbeit zu etwas ganz Besonderen.